Digitales Theaterkonzept für die Prodution "Wir sind noch einmal davongekommen"

Selbst in Zeiten der Corona-Krise ist Theater notwendig und muss das Publikum erreichen!

Für die Abschlussinszenierung des Schauspielstudiengangs der Theaterakademie August Everding, inszeniert von Marcel Kohler, wurde ein digitales Aufführungskonzept entwickelt, das auf einer kreativen Auseinandersetzung mit 0815-Videokonferenzen beruht.

Wir haben die einzelnen Streams der Darsteller aus ihrem Zuhause empfangen und mittels Medienserver (Dataton Watchout) neu zu einem Sendesignal zusammengesetzt, welches dann live auf Youtube als Live-Stream gesehen werden konnte. Die besondere Herausforderung dabei war der Umgang mit den verschiedenen Latenzen der einzelnen Streams, welche mittels Audio-Delay im Rückkanal (N-1) zu den Darstellern kompensiert wurden.

Die komplexe Steuerung der Intercomwege (DSP) zu und zwischen den Darstellern wurde benutzerfreundlich mit drei "Stream Deck-Tastaturen" und "Universe Show Control" realisiert.

 

WEITERE INFORMATIONEN ZU DIESER PRODUKTION
 

Touchpanels für AV-Automation

Für die Automation der AV-Geräte des Prinzregententheaters in München wurde ein Spezialgehäuse mit einem touchscreen-gesteuerten Raspberry Pi angefertigt. In Verbindung mit der Show-Control-Software "Universe" können so vorstellungsspezifische User-Interfaces eingerichtet werden. Das ganze System ist netzwerkbasiert und kann somit mobil auf allen sechs Bühnen verwendet werden.

Hier gelangen Sie zum Fachbericht über die Steuerung im Prinzregententheater.

Konzertmitschnitt in Heilbronn

 Am 19.9.18 wurde des Eröffnungs- und Antrittskonzert des neuen Chefdirigenten Case Scaglione des Württembergischen Kammerorchesters in der Harmonie Heilbronn mit 8 Kameras aufgezeichnet. Der Live-Bildschnitt erfolge nach musikalischer Vorbereitung.

 

AUSSCHNITTE AUS DEM KONZERT KÖNNEN SIE HIER SEHEN

 

Positionsermittlung von kinetischen Elementen für Videomapping

Für eine Bühnenproduktion im Prinzregententheater in München wurden Systeme zur Erfassung von kinetischen Bewegungen entwickelt. Die erfassten Daten werde intern für den Transfer an den Medienserver (Watchout) aufgearbeitet. Übertragen werden die Daten in Echtzeit über das IP-Netzwerk.

Durch diese Entwicklung ist ein Echtzeittracking von beweglichen Modulen auf der Bühne möglich. Das Video wird dann passend für die Position des Objekts im Medienserver ausgespielt und projiziert.


Baugruppe zur Auslesung der Daten aus dem Drehgeber

 


Drehgeber mit Mechanik für die Auslesung einer Zugstangenhöhe

 

Interview mit Thilo David Heins